Technische Analyse

"the trend is your friend...

Unter dem Begriff „Technische Analyse" versteht man das Studium von Bewegungen im Finanzmarkt, in erster Linie durch Kurscharts, "um zukünftige Kurstrends vorherzusagen" (siehe John J. Murphy - Technische Analyse der Finanzmärkte). Die Preise, die an der Börse zustande kommen, werden in einem Diagramm (Chart) dargestellt.
Die Periode der Zeitachse kann vom Anwender nach seinen Bedürfnissen eingestellt werden. Von den großen Zeiteinheiten Monatschart(ein Datensatz für 1 Monat), Wochenchart und Tageschart geht es in die kleineren Einheiten wie 4-Stundenchart, Stundenchart, bis zum Minuten- und Tickchart. Neben dem Zeithorizont kann der Analyst auch den Charttyp variieren. Der Klassiker ist der Linienchart, da werden die Schlusskurse der gewählten Periode aneinandergereiht. Weitere Varianten sind zum Beispiel Balkenchart, Candlestick-Chart, Point&Figure Chart, Renko-Chart, Kagi-Chart und Three-Line-Break.

Der Chart zeigt den aktuellen Trend (im langfristigen und kurzfristigen Bereich) des betrachteten Finanzinstrumentes an. Dazu werden Trendlinien eingezeichnet, Widerstände und Unterstützungen identifiziert und Muster (Formationen) analysiert. Formationsanalyse ist ein wichtiger Bestandteil der Chartanalyse.

Zum Aufbau von Handelsstrategien werden als Hilfsmittel Indikatoren und Oszillatoren verwendet. Das sind mathematische Ableitungen des Preises.

(Auszugsweise zitiert aus vtadwiki.vtad.de)

Alle unsere Handelssansätze und Strategien basieren auf den Grundsätzen der Technischen Analyse.