Forex-Trading




Das Kürzel Forex steht für Foreign Exchange (dt. Devisenmarkt) und deckt den Handel mit Währungspaaren ab. Der Forex-Handel wird nicht von allen Finanzdienstleistern angeboten, sondern nur von bestimmten Forex-Brokern. Bei der Auswahl eines Forexbrokers geht es nicht nur um die Kostenseite, sondern auch um die Unterstützung für den Anleger, welche gerade für Neulinge wichtig ist.

Wichtigstes Instrument für den Neuling ist ein kostenloses Demo-Konto. Nur so ist möglich sich in den Handel einzuarbeiten und Erfahrungen zu sammeln. Der Forex-Handel kann bereits mit recht kleinen Beträgen begonnen werden jedoch steht dann der zeitliche Aufwand oft nicht in Relation zu den möglichen Gewinnen. Generell sollte deshalb der Forexhandel von Personen in Betracht gezogen werden, die mit min. mittleren vierstelligen bzw. fünfstelligen Kapitaleinlagen arbeiten. Wer sich mit dem Forexhandel auseinandersetzen will, sollte bereits mit Aktien oder CFDs Börsenerfahrung gesammelt haben.

Neben einer vernünftigen Handelsstrategie sind Disziplin, Riskiko- und Moneymanagement im Forexhandel unverzichtbar, wenn Sie dauerhaft erfolgreich sein wollen..

Der Metatrader-4 ist die weltweit bekannteste Handelsplattform für Währungspare wie den EUR/USD. Viele Trader schätzen den MT4 wegen seiner Benutzerfreundlichkeit, seiner Effektivität und seinen Anpassungsfunktionen, die es dem Trader ermöglichen den MT4 für sich persönlich anzupassen. Neben den eingebaute Indikatoren im MT4 stellt die Internetcomunity viele individuellen Tools zur Verfügung, die es Ihnen ermöglicht den Markt zu analysieren und Handelsentscheidungen zu treffen.