CFD-Trading mit Aktien, Indizes und Rohstoffen



CFD ist die Abkürzung für "Contract for Difference".  Diesen Begriff kann man am Besten mit "Differenzgeschäft" ins deutsche übersetzen. Wie Optionsscheine gehören CFDs zur Gruppe der Derivate, mit dem Unterschied, dass der Handel mit CFDs viel einfacher  und schneller geht. Dabei ist eine CFD sehr transparent und unkompliziert.
 
PC Mit CFDs können Sie auf einfache Art und Weise sämtliche Aktien, Indizes, Rohstoffe und auch Währungen handeln. Dabei handeln Sie nicht den Basiswert, also z.B. die Aktie,  sondern den CFD, der sich auf den jeweiligen Basiswert bezieht. Der Kurs des CFDs spiegelt dabei den Kurs des Basiswerts nahezu 1:1 wieder. Beim Handel mit CFDs müssen Sie allerdings nur einen Bruchteil des Kapitals, das für den Kauf des Basiswertes oder des CFDs nötig wäre, als Sicherheitsleistung (=Margin) hinterlegen. Das heißt, Sie können mit niedrigem Kapitaleinsatz ein höheres Volumen handeln, und hebeln dadurch Ihr eingesetztes Kapital.
 
Weil der CFD genauso fällt und steigt wie der Basiswert, hebeln Sie Ihre Gewinne, (Achtung: aber auch Ihre Verluste). Denn wie beim Kauf des Basiswerts selbst ergibt die Differenz zwischen Kauf- und Verkaufspreis des CFDs Ihren Gewinn oder Verlust, und das 1:1 aber bei niedrigerem Kapitaleinsatz. Daher auch der Name "Differenzgeschäft".

Long & Short:
Einer der größten Vorteile von CFDs ist, dass Sie nicht nur long gehen können, also auf steigende Kurse spekulieren, sondern auch short gehen und mit fallenden Aktienkursen Geld verdienen können. Somit können Sie sich mit CFDs unabhängig von der jeweiligen Marktlage handeln!

Hebel und Margin
Wer CFDs kauft oder verkauft, kann mit einem Vielfachen seines Eigenkapitals handeln! Genau hier liegt ein großer Vorteil aber auch eine entsprechende Gefahr. Wer z.B. mit 1.000 Euro Kapital 100.000 Euro bewegt, hebelt sein Kapital 100-fach.
Steigt der Kurs um 1% (bei einer Long-Position) haben Sie Ihr eingesetztes Kapital verdoppelt. Fällt jedoch der Kurs um 1% bei dieser Position ist Ihr eingesetztes Kapital komplett verloren.

Der Handel mit CFDs erfordert somit den Einsatz einer Strategie für die Auswahl der zu handelnden Instrumente und vor allen Dingen ein konsequentes Risiko- und Money-Management.

Ausbildung

Bei unseren Seminaren und Workshops erfahren Sie, wie Sie mit CFDs erfolgreich bei steigenden und fallenden Aktienkursen handeln. Unsere Börsensoftware, der TradeAdmin, unterstützt Sie bei der Auswahl von chancenreichen Aktien und der Positionsgrößenberechnung. Wir überlassen nichts dem Zufall sondern gehen strukturiert und diszipliniert in den Markt!